Ohne Moos nix los!

September 12, 2018

Von Cim B.

Geld verdienen als Student, aber wie?

Du bist Student und dein Kontostand nähert sich 0 an? Wir verraten dir die besten Tipps und Ideen, wie du dir den nächsten “G’spritzen” in deiner Lieblingsbar wieder problemlos leisten kannst. Sag der gähnenden Leere in deinem "Geldbörsl" den Kampf an!

 

© Photo by YoungCapital

Jobben oder lieber einen Sugar Daddy suchen?

Jeder Student kennt den Moment, wenn man nach langer Zeit einen Blick auf das Konto wirfst und einem das Grauen kalt über den Rücken läuft. Überhaupt, wenn wieder einmal mehr Monat als Geld übrig ist, beginnst du zu googlen, wie eine Karriere als Stripper eigentlich aussieht oder wie man am leichtesten einen “Sugar Daddy” kennenlernst. Aber soweit muss es nicht kommen! Wir haben einige Möglichkeiten und Ideen, ganz leicht während deines Studiums an Geld zu kommen, ohne ewig arbeiten zu müssen, für dich zusammengetragen.

Samstagsjob in Österreich

In Österreich ist der Samstagsjob eine beliebte Form für Studenten nebenbei ein bisschen Geld zu verdienen. Du arbeitest einmal pro Woche (jeden Samstag) bis zu 10 Stunden. Dein Verdienst schwankt zwischen 300 € und 400 € pro Monat (und ist somit noch unter der Geringfügigkeitsgrenze). Geheimtipp: Suche dir einen Samstagsjob in einem Geschäft am Bahnhof, denn dann kannst du auch sonntags arbeiten, wofür du das doppelte Gehalt bekommst, in Form von Stunden (du arbeitest nur 5 Stunden, aber sie zählen für 10 Stunden Arbeit). Klicke hier und du findest die besten Samstagsjobs in ganz Österreich.  

Nebenjob in Österreich

Nebenjobs oder auch Teilzeitjobs sind die großen Brüder vom Samstagsjob. Das Einzige, was sich ändert, ist das Anstellungsverhältnis und die Anzahl der Stunden, die man arbeitet. Jedoch musst du auch bedenken, dass du teilweise 20 Stunden pro Woche arbeiten musst und dass dein Studium eventuell auf der Strecke bleibt oder du deine Kursanzahl drastisch reduzieren musst. Adieu Mindeststudienzeit!Nichtsdestotrotz ist dein Verdienst mit einem Nebenjob ganz schön ordentlich:du wirst zwischen 800 € und 1.000 € pro Monat verdienen. Hier findest du die besten Nebenjobs mit Studentjob.

Praktikum in Österreich

Ein Praktikum zu absolvieren, ist der Klassiker für jeden Studenten. Praktika gibt es in allen Variationen und teilweise ist es seitens der Uni sogar obligatorisch eines zu machen. Sie bilden den Grundstein für jede professionelle Laufbahn und sind deswegen unumgänglich.

Ein Praktikum ist aber auch die optimale Lösung, wenn man von der Universität eine Pause benötigt. Geheimtipp: Die Wirtschaftskammer Österreich (WKO) bietet Volontäreinsätze an, wofür sich jeder Wirtschafts-, Rechts- und Volkswirtschaftsstudent  bewerben kann und in Außenwirtschaftsstellen der Österreichischen Botschaft (die gibt es auf der ganzen Welt) arbeitet. Zu den besten Praktika Österreichs geht es hier auf Studentjob.

 

Bezahlte Umfragen / Studien

Es kommt öfter vor, dass für Forschungszwecke, Teilnehmer bezahlt werden, Studien und Umfragen durchzuführen. So kannst du super leicht ein paar zusätzliche Scheine klarmachen (oft sogar bis zu 15 € pro Umfrage) und nebenbei die Forschung unterstützen. Stürz dich auf den nächsten Fragebogen!  

 

Plasma Spenden

Etwas unkonventionell, aber effektiv: Plasma spenden ist wahrscheinlich nicht jedermanns Sache, aber es ist ein einfacher Weg an Geld zu kommen – und dassogar für einen guten Zweck! Einmal registriert, kannst du bis zu zwei Mal pro Woche Plasma spenden gehen und du bekommst für jede Spende 25 € als Entlohnung sowieeine Packung Mannerschnitten obendrauf. Gutes Karma inklusive!

 

© Header photo by Artem Bali via Pexels

mehr Artikel